Was gibt Euch ein gutes Gefühl, bei der Verabreichung von "Substanzen" die "töten"



Provokative Frage - ich weiß..... Dennoch steckt ein ernst gemeintes Interesse dahinter. Deswegen bitte ich Euch um darum, mit mir herüber zu sprechen.....










Immer wieder begegnen mir so leichtfertige Aussagen in der Praxis wie "der kriegt Bravecto", wir geben dem regel. Spot Ons damit die Zecken getötet werden.


Warum genau sollte eine Substanz, die TÖDLICH auf einen lebenden Organismus (ob wir den leiden mögen, ob nützlich oder nicht - mal dahingestellt) ist, unser Tier oder Teile unsere Tieres nicht TÖTEN?!?!??!


Das was so harmlos als "Spot on", "Zeckenschreck" oder wie sie alle nett benannt werden, haben ein Ziel: ZU TÖTEN. und zwar in den meisten Fällen, NACHDEM die Zecken gestochen haben.


Die Kombis die auf dem Hunde Nacken landen wirken systemisch. Dh. im ganzen Körper, in allen Geweben des Lebewesens und die Zielparasiten, die Körperflüssigkeiten des Hundes aufnehmen, mehr oder weniger schnell um die Ecke bringt. Diese Mittel haben keinen abweisenden Effekt (nein, die Zecken docken weiter munter an und können Schaden anrichten).


Was ist mit den Gefahrenhinweisen auf den Packungen? Giftig und gefährlich für Gewässer und Fische? Auf der Packung steht sogar geschrieben, dass der Hund für mind. 2 Tage nicht ins Wasser darf, da er Seen und Bäche vergiftet. Sind Katzen mit im Haushalt, darf gerne bedacht werden, dass etliche Präparate für die Katzen GIFTIG sind. Mir gefällt der Gedanke so gar nicht, dass Hunde systemisch vergiftet werden sollen....just in Case....


Ein Wirkstoff auf den Bändern ist unter anderem „Imidacloprid ist ein systemisches Insektizid aus der Gruppe der Neonicotinoide“


Aha, ein systemisches Insektizid. Systemisch, dh. es wirkt ÜBERALL im Körper unseres Tieres, nicht nur bei den ungehobelten Gesellen. Insektizid – Pflanzenschutzmittel, dass die Pflanzen vor Insekten schützen sollen. Googelt man den Wirkstoff kommt man sehr schnell auf folgende Informationen: „Sie alle sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die sich an die Rezeptoren der Nervenzellen binden und so die Weiterleitung von Nervenreizen stören. Neonicotinoide wirken auf die Nervenzellen“……


Ach so, die wirken auf die Nervenzellen der Lästlinge. Ok, und in der Landwirtschaft die anderen Insekten, sind nicht betroffen, weil das Mittel so gut „programmiert“ wurde, dass es nur dort angreift wo es „darf“? Und die Nervenzellen unserer Hunde bleiben selbstverständlich ohne Schaden ?!?!


Schaut Euch die Bänder, Tabletten und Co. Bitte, bitte im Sinne Eurer Tiere, genauer an.


Sucht bitte auch im Internet mal die einzelnen Bestandteile und schaut Euch Risikoeinschätzungen an, was diese Stoffe im Körper alles anrichten. Es gibt leider genügend fundierte Berichte, die zeigen, dass Insektizide super schädlich sind.


Aus der Landwirtschaft fängt man langsam an sie wenigstens ein kleines bisschen zu verbannen; warum nicht auch aus unserem Haushalt und vor allem AUS unseren geliebten Haustieren?!?


Wie wäre es denn, wenn wir, gemeinsam, dort ansetzen, wo das Problem beginnt? Nämlich im Immunsystem. Und das sitzt bekanntermaßen im Darm.


Erreichen wird man den guten Darm mit

- guter Nahrung - keine Weizen, Soja, Mais Pampe, keine tierischen Nebenerzeugnisse und Abfälle, sondern als Grundlage gutes Muskelfleisch -Säure Basenhaushalt ausgeglichen - das kommt fast von alleine, wenn die Basis, nämlich die Nahrung stimmt


- gute Auslastung des Hundes - keine Über- und auch keine Unterforderung Lest gerne mehr auf meiner Homepage - https://www.tierheilpraxis.pet/post/alternative-m%C3%B6glichkeiten-unsere-hunde-von-unerw%C3%BCnschten-besuchern-zu-sch%C3%BCtzen



und vor allem hinterfrage BITTE Dinge. Es geht um DEINEN Hund, ein Leben dass man DIR anvertraut hat und dass doch gerne sehr, sehr lange gemeinsam andauern soll, oder ?!?!


Ich weiß dieser Post ist herausfordernd und für den einen oder anderen provokativ. Genau so ist es gewollt.


Denk nach, frage nach, hinterfrage, sprech mit dem Therapeuten deines Vertrauens oder sprich gerne mit mir.... Du wirst einen Unterschied in der Lebensqualität deines Hundes erkennen.


Was kaputt ist, ist unwiderbringlich zerstört.....und nervenzellen die zerstört worden sind, sind für IMMER tot.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen