Hanf - CBD - ätherische Öle für unsere Hunde

Unsinn? Unfug? oder wirklich gute Unterstützung?


Was verbirgt sich hinter dem sagenumwogenen CBD?


Das sind die sog. Cannabinoide. Das sind Substanzen die in Pflanzen vorkommen und an dem sogeannten Endocannabiniod-System unterstützen.


Das schöne ist, wir Menschen und unsere Tiere, besitzen dieses ECS-System und deswegen profitieren wir hier sehr von der Kraft dieser Pflanzenseele.


DU MUSST DIE ÄTHERISCHEN ÖLE NICHT VERSTEHEN, NUTZE SIE UND SPÜRE SIE. DEIN KÖRPER WEISS GENAU WAS DAMIT ZU TUN IST.


Ganz oft, gehen Grusel-Geschichten umher und es gibt ganz viele Irrungen und Wirrungen.


CBD ist ein natürliches Phytocannabinoid das in der Cannabispflanze vorkommt und den eigenen Endocannabinoniden sehr ähnlich. Ein ausgeglichener Körper befindest sich in der sogenannten Homöostase.


Wenn der Körper diesen Zustand der Homöostase aufrechterhalten kann oder wieder herstellen kann, sind Körper, Geist und Seele in Balance, in Harmonie. Und entsprechend fühlen wir uns - ganz einfach.


Wie in dem Yin & Yang Zeichen. Alles ist ausbalanciert, harmonisch, im Fluss. Alles ist genau dort, genau in der richten Geschwindigkeit, in der richtigen Mengen, wo es sein soll. Wunderbar, oder?

Magst Du mehr über die Hanfpflanze in Kombination mit reinen ätherischen Ölen hören?

Bist Du neugierig und magst mein AromaDogInar kennenlernen?

Dann hüpf rüber zu Facebook in meine Gruppe und profitieren von meiner Expertise in der Hunde-Verhaltensberaterin, als Tierheilpraktikerin und als Aroma-Spezialistin. Mein Weg ist einzigartig und duftend :)

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen