Bioresonanz - Wellness für Dein Tier - 3

Mit der Bioresonanztherapie die Zellkommunikation beim Hund verstehen

Sobald eine Erkrankung im Blutbild festgestellt wird, wurde bereits ein kritischer Punkt erreicht:


Jeder Organismus ist bestrebt, das Blut so lang wie möglich „rein“ zu halten, damit schädliche Stoffe nicht unkontrolliert durch den gesamten Körper geschwemmt werden.


Belastende Stoffwechselprodukte werden bei unzureichender Ausscheidung im Bindegewebe und in den Körperzellen eingelagert.


Diese Fremdstoffe stören mit ihren elektromagnetischen Schwingungen das natürliche Schwingungsbild der körpereigenen Zellen und damit die Zellkommunikation. Bioresonanz 3000 kann die störenden Schwingungen feststellen und auswerten. Durch die Analyse mit Bioresonanz für Hunde können Veterinäre und Tierheilpraktiker die Zellkommunikation der Vierbeiner besser verstehen. Zur Testung und Behandlung kann der Hund auf der praktischen Tiermatte Platz nehmen oder durch die Tiermanschette mit dem Gerät verbunden werden.


Haben wir es mit einem ängstlichen Hund zu tun, der nicht angegaßt werden kann, können wir mittels Speichel und Haaren die Analyse durchführen. Bereits nach der ersten Behandlung können auch solche Hunde entspannen und auch das ist ein wichtiger Punkt der zum Wohlbefinden beiträgt.


Regulieren und Entschlacken


Die Bioresonanztherapie nimmt eine regulierende Funktion ein, bei der die körpereigenen Schwingungen genutzt werden sollen, um das Immunsystem zu stärken und das Gleichgewicht im Stoffwechsel wieder herzustellen. Ob Allergie oder Unverträglichkeiten von verschiedenen Substanzen, Juckreiz auf der Haut, Organ-Störungen oder andere Beschwerden und Erkrankungen: Die Bioresonanz kann unterstützend zur regulären Behandlung eingesetzt werden, damit die Selbstheilungskräfte des Hundes aktiviert werden.


Schwingungen des Tieres werden im Bioresonanzgerät erfasst und dort analysiert, umgewandelt und in veränderter Form wieder zurückgeführt. Auf diese Weise kann der Anwender auf die biochemischen Abläufe in Stoffwechselvorgängen Einfluss nehmen und fehlerhaften Vorgängen einen Impuls in die gesunde Richtung geben. Durch die Bio-Kommunikation sollen zudem die Selbstheilungskräfte des Hundes stimuliert und die Heilung des Körpers unterstützt werden. Die Bioresonanz soll außerdem die Entschlackung - das Verfahren zum Reinigen der Körperzellen von schädlichen Stoffen - unterstützen, damit die Kommunikation zwischen den Zellen wieder ungehindert ablaufen kann.



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen